Yin&Yang-Fluss


''Yin und Yang Flow'' ist eine Kombination aus entspannenden und meditativen Yin-Positionen und einem aktiveren Yang Fluss. In dieser Yogapraxis liegt der Schwerpunkt darauf, entweder mit einer Yin-Sequenz zu beginnen und in einen Yang-Fluss überzugehen oder umgekehrt.

Yin Yoga ist ein langsamer, beruhigender und meditativer Yoga Stil, der auf das tiefe Bindegewebe, die Knochen, Gelenke, Faszien und Bänder im Körper abzielt. Da es ein sehr passiver Yoga-Ansatz ist, bei dem man die Mehrzahl der Posen sitzend oder liegend ausführt, bringt es einen in einen Zustand tiefer Entspannung. Die Posen werden über längere Zeiträume gehalten, manchmal 3 - 5 Minuten.
Yin wird kalt praktiziert, ohne Aufwärmung und mit einem stärkeren Fokus auf Flexibilität und Dehnung.

In der Yang-Sequenz werden wir die ''Sonnengruß'' aus dem ''Vinyasa -Yoga-Fluss'' als Grundstruktur verwenden. Es handelt sich um eine Reihe von "Asanas" oder Positionen, um eine klare Reihenfolge zu haben, worin auch die Möglichkeit besteht anderen Positionen mit einfließen zu lassen.

Abhängig von Tag und Uhrzeit würde die Sequenz morgens mit einer ''Yin-Praxis'' beginnen und mit einem ''Yang-Fluss'' enden oder wir würden abends mit einem ''Yang-Fluss'' beginnen und in einer tiefen entspannenden ''Yin-Praxis'' die Sequenz ausklingen lassen.

In diesem Fall ist es von Vorteil bereits ein Grundwissen über den ''Vinyasa-Sonnengruß'' zu haben, damit es während den Sequenzen zu keiner Verwirrung oder Missverständnisse kommt. 
Ebenso ist es gut, die grundlegenden Yoga-Requisiten wie Blöcke, eine Nackenrolle und eine Decke bei sich zu haben, um sich in den Yin-Yoga-Positionen zu stützen.

Ich werde eine Yin&Yang Praxis ab spätem Frühling/frühen Sommer draußen in der Natur anbieten.


Wenn Du daran interessiert bist, an dieser Yogapraxis teilzunehmen, kontaktiere mich bitte hier! /formular/
0
 .